Innovative (?) Marken Österreichs

Aus einem Vortrag im Verein, gehalten von Wolfgang Greiner

 

Begonnen hat die Ausgabe von besonderen Marken im Jahr 1988. Damals gab Österreich als erstes Land der Welt eine Marke mit Hologramm heraus. Das Thema lautete "Österreichischer Export". Das zweite  Land  war dann  Finnland,  das  eine  Hologramm-Marke  an  die  Schalter  brachte.  Inzwischen sind  viele  weitere  Länder  diesem  Beispiel  gefolgt,  teilweise  auch  als  Sicherheitsmerkmal  wie  z.  B. auch bei Geldscheinen.

Es dauerte 14 Jahre, bis die Österreichische Post wieder "innovative" Ausgaben vorsah: 2002 gab es eine  Ausgabe  zur  Einführung  des  Euro,  deren  Gummiseite  mit  Schilling-Motiven  bedruckt  war.  Im gleichen  Jahr  erschien  eine  Marke  mit  Duft.  Es  war  zwar  ein Wiesenblumenstrauss  abgebildet,  die Marke roch aber eher nach den Sprays, die zur Geruchstilgung in Toiletten verwendet werden.

Zwei  Jahre  später  gab  es  einen  Block  für  die  Swarovski-Welt  in Wattens/Tirol,  der  mit  Swarovski-Kristallen versehen war. Das ist übrigens die einzige dieser Ausgaben, die ich auf einem beförderten Päckchen gefunden habe; ich hatte über meine Buchhandlung ein Buch aus Österreich bestellt und der Verlag frankierte die Sendung mit dem Swarovski-Block.

Danach ging es Schlag auf Schlag. Es verging kein Jahr, in dem nicht irgendwelche Ausgaben erschienen, die meist für den normalen Postbetrieb nicht brauchbar waren. Vielmehr wollte man offenbar Sammlerschichten ansprechen, die diese Marken zur Ergänzung ganz anderer Kollektionen kaufen  sollten.  Nicht  nur  deshalb,  sondern  auch  um  die  höheren  Herstellungskosten  wieder  hereinzubringen, wurde in den meisten Fällen ein hoher Nennwert gewählt. Der entsprach zwar immer gültigen Tarifen – meist Versand weltweit oder für höhere Gewichtsstufen. Ich bin mir aber sicher, dass nur ein geringer Prozentsatz dieser Ausgaben wirklich für den Versand verwendet wurde. 2008 mit der Fußball-EM war es besonders schlimm – gab es doch 6 "innovative" Ausgaben, abgesehen von den anderen vielen Ausgaben zu dem Anlass!

Schauen wir uns die Ausgaben ab 2005 einmal an. Ich habe sie nicht nach Ausgabejahren, sondern nach der Art den "Innovationen" geordnet.

•    Marken mit Kristallen und anderen Materialien

•    Marken aus/mit Stoff

•    Marken mit Goldfolie

•    Marken auf exotischen Bedruckstoffen

Porzellanmarke: interne Anweisung der Post, den Stempel neben der Marke abzuschlagen – Recycling!

•    Marken in 3D-Darstellung

•    besondere Gestaltungselemente

Generationen:  Die  Marke  verführt  dazu,  sie  zu  teilen  und  dadurch  für  2  Standardbriefe  zu verwenden!

•    Marken mit Zugaben

•    Markenpuzzles

Eine Nachbemerkung zu der Marke zum Ausmalen und der "Danke"-Marke: In den AGB der österreichischen Post (Brief national – Produkt- und Preisverzeichnis vom 1.11.2016) unter Punkt 1.3.1 heißt es "… Briefmarken, die beschädigt, verändert oder bereits zur Freimachung benutzt wurden, dürfen nicht verwendet werden." Ein Schelm, der Böses dabei denkt! Gilt das übrigens auch für die Marke mit Rubbelfeld? Wenn ich das Feld aufrubble, habe ich die Marke dann verändert? Und wie halten es die Kataloge? Gibt es eine dritte Spalte "aufgerubbeltes Feld"? Oder wird der Lottoblock zusätzlich "ohne Gratistipp" bewertet? Auch beim Block zum Jahr des Waldes stellt sich die Frage der Katalogisierung: mit oder ohne Samentüte.

Ich bin neugierig, was der österreichischen Post sonst noch einfällt. Aufstellung nach Ausgabejahren

1988 Die erste Hologramm-Marke der Welt (S 8,--)

2002 Marke zur Euro-Einführung mit bedruckter Gummiseite (Schillingmotive) (€ 3,27)

Marke mit Blumenduft (€ 0,87)

2004 Block mit Swarovski-Kristallen (€ 7,50)

2005 Gestickte Marke Edelweiß (€ 3,75)

2006 Gemeinschaftsausgabe  Österreich  -  Hong  Kong  mit  Swarovski-Kristallen  (€  7,50  /  €  3,75  + HK$ 50)

Block mit Meteoritenstaub (€ 3,75)

2007 Erdölförderung mit einem Rohöltropfen (€ 0,75)

Haus des Meeres mit Sand (€ 0,55)

Gedenkausgabe für Josef Hoffmann mit Golddruck (Heißfoliendruck) und Prägung (€ 2,65)

Blumengrüße mit Blumensamen – Gemeinschaftsausgabe mit Niederlande; nicht ausgegeben, da die Samen angeblich nicht keimfähig waren (8 x € -,55 + 2 x € -,75)

2008 Fußball-EM-Pokal mit Swarovski-Kristallen (€ 3,75)

Fußball-EM, gedruckt auf dem Material des Fußballs (€ 3,75)

Ausgabe für Andi Herzog als "Wackelbild" (€ 5,45)

Gestickte Marke Enzian (€ 3,75)

50 Jahre Austrian Airlines mit Rubbelfeld (€ 1,40)

Venus von Willendorf als 3D-Marke (€ 3,75)

2009 Saliera  von  Benvenuto  Cellini  mit  Goldfolie  und  Aufdruck  auf  der  Folie  sowie  Prägung  (7 Druckvorgänge) (€ 4,20)

Technisches Museum Wien in 3D (€ 2,65)

2010 Marke mit Petit-Point-Stickerei (€ 2,65)

Gedenkausgabe Wiesenthal mit  Laserperforation innerhalb der Marke (€ 0,75)

2011 Blockausgabe "25 Jahre Lotto" mit Gutschein für einen Gratistipp (€ 1,45)

Block "Jahr des Waldes" mit Samen verschiedener Bäume (€ 1,70)

2012 Briefmarkenpuzzle "Madagaskar" (€ 2,84)

2013 Briefmarkenpuzzle "Halloween" (€ 2,48)

Gedenkausgabe Maria Luggau als Heiligenbild (€ 1,70)

2014 Briefmarkenpuzzle "Biene Maja" - Jetzt mit "augmented reality" (€ 2,48)

Erste Briefmarke der Welt aus Porzellan mit Siebdruck (€ 5,90)

25 Jahre Goldmünze Wiener Musikvereinssaal mit Goldauflage (€ 1,60)

25 Jahre Kurier-Romy mit Goldauflage und Prägung (€ 1,45)

Österreich neu zeichnen – Marke zum Ausmalen (€ -,62)

2015 Briefmarkenpuzzle "Osterhase" (€ 2,72)

Österreich bewegt sich (€ -,65)

Lederhose in Alcantara mit Swarovski-Kristallen (€ 6,30)

2016 200 Jahre Österreichische Nationalbank mit Goldfolie (€ 1,--)

"Zukunft" – weiße Schrift auf weißem Hintergrund (€ -,80)

Erste Briefmarke der Welt aus Glas – Hinterglasmalerei (€ 6,30)

Gestickte Marke in Silhouettenstickerei "Dirndl" (€ 6,30)

Marke "Danke" mit auszuwählendem Anlass – nennwertlos (€ 0,68)

Briefmarkenpuzzle "Weihnachten" (€ 2,92)

2017 Briefmarkenpuzzle "Geburtstagsfeier" (€ 2,72)

20 Jahre Bundesforste – Marke in Eichenform auf Eichenfurnier (€ 6,90)

Weihnachten – Schneeflocke mit Swarovski-Kristall (€ 2,50)

2018 Generationen (€ 0,68)

 

Abbildungen zum Vortrag zum Download hier im pdf-Format


Umfragen

Sammeln im Verein
 
Copyright © 2018 Verein für Briefmarkenkunde Frankfurt am Main Rödelheim 1902 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.